Ein echter Dreizehner!

Dass man mit dem SV 1913 Salmünster auch weiterhin verbunden sein kann, auch wenn man nicht mehr in Salmünster wohnt, beweist unser ehemaliger Spieler Edgar Heidenreich. Zum sichtbaren Beweis für seine Treue hat Edgar extra das Nummerschild „W-SV-1913“ für sein Auto gewählt.

Edgar durchlief mit mir alle Jahrgänge der Jugendabteilung des SV 1913 Salmünster von der E- bis zur A-Jugend im Zeitraum von 1976 bis 1986. Die meiste Zeit waren Walter Fischer und Erhard Debus unsere Jugendtrainer, in der A-Jugend übernahm dann Hansi Göbel den „wilden Haufen“. Die gute Jugendarbeit trug Früchte und so konnten wir einige Kreismeisterschaften und Pokalsiege in dieser Zeit erringen. Edgar lernte auch am Sportplatz bei einem Training seine spätere Frau kennen, die aus Wuppertal stammt und bei einem Training zuschaute. Sie war zu Besuch in Bad Soden und Edgar quatschte sie mit seiner offenen und direkten Art an. Anschließend nach der Jugendzeit trug Edgar auch im Seniorenbereich noch einige Male das Trikot der 1. Mannschafft, bevor es ihn dann endgültig nach Wuppertal zog.

Auch heute noch ist Edgar Heidenreich immer mal wieder in seiner alten Heimat Salmünster und besucht alte Bekannte oder Veranstaltungen. So schaut er auch mal bei der Weihnachtsfeier oder der Hauptversammlung der Dreizehner vorbei, auch am Altstadtfest ist er oft anzutreffen. Im letzten Herbst 2018 trafen sich alle ehemaligen Jugendspieler von unserem Trainer Walter Fischer zu seinem 80. Geburtstag in der Pizzeria „Da Enzo“ und Edgar war natürlich auch dabei. Bei diesem Anlass konnten wir uns alle mal wieder über die guten alten Fußballzeiten und die „fast immer“ erfolgreichen Jugendspiele austauschen. 

Wir freuen uns natürlich, wenn Edgar uns weiterhin treu bleibt und auch hin und wieder mal bei seinen „Dreizehnern“ vorbeischaut.