Spielberichte

SV Pfaffenhausen – SV Salmünster 5:0

„Es war ein völlig verdienter Sieg, wir hatten das Spiel komplett die 90. Minuten unter Kontrolle.“ so der Spielertrainer Marco Gaul vom SV Pfaffenhausen.

Schon in der 9. Spielminute gingen die Gastgeber in Führung, Christ mit einem traumhaften Freistoß aus 25 Metern. Nach der Führung hatte der Gast aus Salmünster ihre beste Phase im Spiel, als sie etwas Druck aufbauten und auch zu der ein oder anderen Chance kamen. Für das 2:0 des SV Pfaffenhausen war der Spielertrainer selbst für verantwortlich, nach einem Eckball kam der Ball zu Gaul der den Ball direkt nimmt und dieser genau im Eck einschlägt. Noch vor dem Halbzeitpfiff war das Spiel eigentlich schon entschieden, Angriff über die linke Seite, Gaul passt vor dem Tor quer auf Christ, der keine Mühe hatte auf 3:0 zu erhöhen.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild, die Heimmannschaft spielte dort weiter wo sie aufgehört haben. Für das 4:0 des SV Pfaffenhausen sorgte Wolf in der Minute 67, nach einem schönen Angriff über Sinsel und Gaul. Den letzten Treffer am Tage machte Auer, nach einer schönen Flanke von der linken Seite musste er nur noch den Fuß hinhalten.

Bericht von Fupa.net

Ayyildizspor Wächtersbach – SV Salmünster 4:1

„Wir haben denk ich eine gute Leistung gezeigt und es dem Gegner sehr schwer gemacht. Am Ende geht der Sieg der Wächtersbacher aber völlig in Ordnung.“ so der Spielmacher des SV Salmünster Benjamin Waitz.

Die Gäste aus Salmünster sind sehr Selbstbewusst in die Partie gegangen und haben auch den besseren Start erwischt. Schon nach zwei Minuten ging der SVS in Führung, nach einer Vorarbeit von Östreich vollendete Ejupovic zum 0:1. Doch die Gastgber schlugen in der 21. Spielminute zurück und kamen durch Scheller zum Ausgleich. Noch vor der Pause gelang es den Hausherren das Spiel ganz zu drehen und machten in Person von Degermenci das 2:1. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Halbzeit. Der SV Salmünster kam sehr gut aus der Kabine und hatte eine gute Drangphase auf den Ausgleich, jedoch ließen sie ein paar gute Chancen liegen. So kam Ayyildizspor gut zehn Minuten vor Ende zum 3:1, als Degermenci einen langen Ball in die Spitze erlief und eiskalt ins Tor einschob. Für das 4:1 zugunsten des Ayyildizspor Wächtersbach sorgte dann kurz vor Schluss Gündüz.

Bericht von Fupa.net

SV Salmünster – SV Neuses 1:5  25.Aug.2019

„ Das Ergebnis ist heute für uns natürlich ernüchternd, aber wir können die jüngsten Ergebnisse gut einordnen. Zurzeit zahle wir noch etwas Lehrgeld in der neuen Liga, aber wir haben einen guten Teamspirit und gute Jungs“. So der Kapitän des SV Salmünster Benjamin Waitz.

Die Gäste gingen schon nach 4. Minuten mit 1:0 in Führung als ein Abwehrspieler der Hausherren unglücklich wegrutschte dadurch dann im Zweikampf einen Tick zu spät kam, der dann zum Elfmeter für den SV Neuses führte, Jäger verwandelte sicher. Nur ein paar Minuten später erhöhten die Gäste, nach einem Fehler im Spielaufbau vom SVS, war es Shabani der zum 2:0 traf. Nach 20. Minuten dann schon die Entscheidung, durch einen verdeckten Schuss an der 16er-Kante von Jäger.

Erst nach dem 0:3 kamen die Hausherren besser in die Partie und kamen auch immer wieder mal zu guten Torchancen.

Kurz nach der Halbzeit war es Jäger der mit seinem dritten Tor am Tage zum 4:0 traf, mit einem direkt verwandelten Freistoß. Dem SV Salmünster gelang nach 67. Spielminuten der Ehrentreffer durch Kämpf. Den Schlusspunkt setzte jedoch der SV Neuses in Person von Lehr, der nach einer Ecke am schnellsten reagierte.

Bericht von Fupa.net

SV 1913 Salmünster gegen SG Altenhaßlau/Eid.  3:1 (1:0)          8. Aug. 2019

In einer eher mäßigen Anfangsphase, war es Östereich der nach einem starken Pass von Waitz die Führung für die Hausherren schoss. Die SGA wurde immer wieder sehr gefährlich bei Standards. Beide Mannschaften standen defensiv sehr kompakt und ließen nicht sehr viel zu. Schließlich ging es mit dem 1:0 für SVS in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatte dann der Gast mehr vom Spiel, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Der Gastgeber beschränkte sich mehr und mehr auf das Kontern und setzte immer wieder gefährliche Nadelstiche. So war es wieder Östereich der nach einem schönen vorgetragenen Konter auf 2:0 erhöhte. Der SGA fiel nicht viel ein und musste bis zur 80. Spielminute auf den Anschlusstreffer von Keller warten, der mit einem Aufsetzer aus 16 Metern traf. Der SV Salmünster verteidigte gut als Team und ließ nichts mehr zu. Am Ende war es wieder der Mann des Spiels Östereich der wieder über einen Konter den Schlusspunkt setzte und das 3:1 markierte.

„Für heute können wir mit einer guten Teamleistung zufrieden sein. Aber es liegt noch viel Arbeit vor uns“ so der Spielmacher des SV Salmünster Benjamin Waitz.

Bericht von FuPa.net